Förderzusage Bauprojekt Walddörfer Sportforum
Förderzusage Bauprojekt Walddörfer Sportforum
3. März 2021

Bauprojekt Walddörfer Sportforum gesichert

Der Walddörfer SV hat heute eine Förderzusage des Bundes für die geplante Sanierung und den Ausbau des Walddörfer Sportforums erhalten.

Der Haushaltsausschuss des Bundes hat am 03.März in Berlin beschlossen, im Rahmen des Bundesprogramms "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereich Sport, Jugend und Kultur" einen Teil-Umbau und einen Erweiterungsbau am Walddörfer Sportforum mit einer Summe von insgesamt 2.385 Mio. € zu unterstützen. Finanzsenator Dr. Andreas Dressel hatte schon im Vorwege für die Stadt Hamburg zugesagt, die Kofinanzierung durch die Stadt Hamburg zu übernehmen, sofern Berlin dem Projekt zustimmt.

Geplant ist ein Neubau an der der Halenreie zugewandten Vorderseite des Sportforums, links neben dem Haupteingang. Durch das neue Gebäude werden - über drei Etagen - jeweils 300 m² zusätzliche multifunktionale Sportfläche entstehen, die nach Bedarf (z.B. für Kinder oder Rehasportangebote) auch zu kleineren Räumen geteilt werden kann. Darüber hinaus ist ein Umbau und Sanierung des Altbaus im Bestand geplant, durch den 400 m² zusätzliche Fläche für Veranstaltungen und Sitzungen entsteht. Durch interne Umorganisation wird auch das Gesundheits- und Fitness-Studio eine Vergrößerung erfahren.

Das Bauprojekt ist selbstverständlich nachhaltig und inklusiv angelegt. Alle Räume werden barrierefrei zugänglich und die Etagen mit einem behindertengerechten Fahrstuhl verbunden. Außerdem ist eine große Fahrradabstellanlage mit Ladestation, zwei Aufladestationen für E-Autos sowie eine Photovoltaikanlage als Ergänzung zum bestehenden Blockheizkraftwerk geplant.

Das Sanierungs- und Erweiterungsprojekt des Vereins war in der Planung bereits weit fortgeschritten (s. Artikel vom 28.01.2020), als aufgrund der Corona-Pandemie alle weiteren Planungen im vergangenen Jahr gestoppt und auf Eis gelegt wurden.

Marcel Reimers, Vorstand Sport im Walddörfer SV, sieht in dieser Entscheidung eine tolle Perspektive für die Weiterentwicklung der Sportangebote im Walddörfer SV. "Vor der Pandemie war der Walddörfer SV mit über 8.600 Mitglieder mit seinen Sportstätten längst an seine Kapazitätsgrenzen gestoßen. Auch wenn wir aufgrund des Lockdowns aktuell Mitglieder verloren haben, gehen wir davon aus, dass wir mit der Wiederaufnahme des Sports perspektivisch eher noch mehr Platz brauchen werden, denn vielen Menschen ist die Wichtigkeit des Sports für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden noch bewußter geworden."

Für Peter Steepe, Vorstand Finanzen, bedeutet die Förderzusage eine große Chance für den Verein. "Der Lockdown stellt auch den Walddörfer SV vor große Herausforderungen. Natürlich sind die bewilligten Fördermittel zweckgebunden für das Bauprojekt und werden nicht für den laufenden Sportbetrieb genutzt. Aber durch die Sanierung und den Ausbau können wir uns als Verein zukunftsfähig aufstellen."

Ulrich Lopatta, Vorstandsvorsitzender des Vereins freut sich sehr, dass der Plan, das Walddörfer Sportforum zu einem Quartierszentrum für die Walddörfer auszubauen, nun doch umgesetzt werden kann. "Wir bedanken uns insbesondere bei der Wandsbeker Koalition aus SPD und Grünen, in persona Maryam Blumenthal und Juliane Timmermann, die den Antrag auf den Weg gebracht haben, und allen anderen Parteien und deren Abgeordneten der Bezirksversammlung Wandsbek, die diesen Antrag einstimmig beschlossen haben.", so Ulrich Lopatta. "Persönlich bedanke ich mich im Namen des Walddörfer SV bei Aydan Özoguz und Dorothee Martin, die sich als Bundestagsabgeordnete in Berlin für diesen Antrag des Bezirksamt Wandsbek eingesetzt haben."